TECHNIK

Daten der Fährzufahrt

Maximales Gefälle der Zufahrt-Rampen

11 %

Minimale lichte Breite der Fährzufahrt

5,20 m

Höhenbegrenzung

keine

Hochwasserüberflutung

Pegel Kaub =

5,70 m

Daten der Zufahrt-Straßen


Angegebene lichte Höhe der Durchfahrt

B 42 Richtung Loreley

3,90 m

Angegebene lichte Höhe der Durchfahrt

B 42 auf B 274

> 4,00 m

Angegebene lichte Höhe der Durchfahrt

B 9 Richtung Burg Rheinfels/Pfalzfeld/ A 61

3,20 m

Angegebene lichte Höhe der Durchfahrt

B 9 Richtung Gründelbachtal

4,10 m

Angegebene lichte Höhe der Durchfahrt

B 9 Oberwesel Richtung Engehöll / A 61

> 4,00 m

Überflutung B42 an der Fähre

Überflutung B 42 Wellmicherstraße

6,40 m Pegel Kaub

6,10 m Pegel Kaub

Überflutung B274 in St. Goarshausen (Bahnunterführung)

5,20 m Pegel Kaub

Überflutung B9 in St. Goar

6,10 m Pegel Kaub

Technische Daten der Fähre „Loreley VI“

Zulässiges. Gesamtgewicht eines Landfahrzeuges

45 t

Zul. Ges.gew. des schwersten Landfahrzeuges

75 t

Zul. Achslast einer Einzelachse

15 t

Zul. Achslast einer Doppelachse

30 t

Höchstzulässige Personenzahl

600

Tragfähigkeit in Tonnen

150 t

Länge über Klappen

50,50 m

Länge Rumpf

36,50 m

Größte Breite

14.86 m

Tiefgang

0,85 – 1,05 m

Motoren (2 Stück)

MAN D 2866 LXE á 279 kW

Antrieb (2 Stück)

Voith-Schneider-Propeller

12 K/EC

Baujahr

2003

Bauwerft

SET Tangermünde

Gefahrgut

nur gemäß Mindermengen-regelungen GGV